PRESSEMITTEILUNG: Friedrich Ostendorff zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Zum BVG-Urteil zum Klimaschutzgesetz kommentiert Friedrich Ostendorff MdB, Sprecher für Agrarpolitik der Fraktion B90/Die Grünen im Deutschen Bundestag:

Das BVG-Urteil zum Klimaschutzgesetz zeigt deutlich: Es müssen alle Register gezogen werden, um die Klimaziele zu erreichen und klimawirksame Emissionen runterzufahren. Auch die Landwirtschaft muss dazu ihren Beitrag bringen und im eigenen Sinne ein Teil der Lösung sein. Wir können nicht zulassen, dass Dürre unsere Nahrungserzeugung gefährdet und Kulturland möglicherweise dem steigenden Meeresspiegel zum Opfer fällt.

Die berechtigten Anliegen der jungen Generation müssen jetzt Maßstab der Handlungsagenda werden. Dem darf sich auch das BMEL nicht verschließen und wie bisher auf der Bremse stehen. Wir müssen sachlich, ziel- und lösungsorientiert und mit hoher Dringlichkeit klären, mit welchen Maßnahmen die Landwirtschaft zur Emissionsreduktion beitragen kann.