PRESSEMITTEILUNG: Ergebnisse der Folgenabschätzungsstudie zu den Vorschlägen der Borchert-Kommission

Zu den Ergebnissen der Folgenabschätzungsstudie zu den Vorschlägen der Borchert-Kommission erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: „In Zukunft muss jede Investition auch dem Tierwohl dienen. Leider wird zum Umbau der Tierhaltung zwar seit Jahren viel besprochen, aber nichts umgesetzt. Die Branche ist dementsprechend zutiefst verunsichert und wartet ab, sodass sich ein Investitionsstau gebildet hat. Der […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Friedrich Ostendorff zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Zum BVG-Urteil zum Klimaschutzgesetz kommentiert Friedrich Ostendorff MdB, Sprecher für Agrarpolitik der Fraktion B90/Die Grünen im Deutschen Bundestag: Das BVG-Urteil zum Klimaschutzgesetz zeigt deutlich: Es müssen alle Register gezogen werden, um die Klimaziele zu erreichen und klimawirksame Emissionen runterzufahren. Auch die Landwirtschaft muss dazu ihren Beitrag bringen und im eigenen Sinne ein Teil der Lösung […]

Weiterlesen

PRESSESTATEMENT: Friedrich Ostendorff zur Sitzung des Kompetenznetzwerks Nutztierhaltung

Zur heutigen Sitzung des Kompetenznetzwerks Nutztierhaltung erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: Heute tagt wieder einmal die Borchert Kommission, um die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zu diskutieren. Von Seiten der CDU/CSU fehlt jede Unterstützung für die Arbeit der Kommission. Führende AgrarpolitikerInnen der Union blinken zwar öffentlich für mehr Tierwohl, aber fahren weiter geradeaus in die Vergangenheit. Das ist doch blanker Hohn für […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Geflügelpest und Videoaufnahmen aus Putenmastanlagen

Zur Geflügelpest und Videoaufnahmen aus Putenmastanlagen des Vorsitzenden des Verbands Deutscher Putenerzeuger (VDP), Thomas Storck, erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und Renate Künast, Sprecherin für Ernährungspolitik und Tierschutzpolitik: Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: „Bei der Putenhaltung liegt in Deutschland vieles sehr im Argen. Während der aktuell grassierenden Geflügelpest dringt das Virus immer wieder in große Putenmastanlagen ein. […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Die Union hat den Umbau der Tierhaltung beerdigt

Zum Haushalt Einzelplan 10 und zu Aussagen von Christian Haase, Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur Tierwohlabgabe, erklärt Friedrich Ostendorff MdB, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion B90/Grüne im Deutschen Bundestag: Der Bundestag hat Julia Klöckner am 3. Juli einen klaren Auftrag zur Umsetzung der „Empfehlungen des Kompetenznetzwerkes Nutztierhaltung“ in Gänze erteilt. Umso mehr verwundet es, dass der Haushälter […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: EU-Fangquoten für die Ostsee: Nachhaltiger Schutz der Fischbestände notwendig

Zur Einigung der EU-Fischereiministerinnen und -minister auf Fangquoten für die Ostsee erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: Die Entscheidungen der EU-Fischereiministerinnen und -minister sind ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung hin zur stärkeren Berücksichtigung der wissenschaftlichen Empfehlungen und des Vorsorgeprinzips. Die EU-Kommission tut gut daran, erstmals den Fangquoten […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Branchengespräch zur aktuellen Lage in der Fleischwirtschaft

Im Vorfeld des Branchengesprächs zur aktuellen Lage in der Fleischwirtschaft erklären Friedrich Ostendorff: „Nachdem nach behördlicher Anordnung weitere Schlachtkapazitäten bei Tönnies und Vion wegfallen, wird sich der Schweinestau noch vergrößern. Aktuell fehlen wöchentliche Schlachtkapazitäten von 50.000 Schweinen. Nächste Woche werden uns mindestens 80.000 Schlachtungen pro Woche fehlen. Die Zustände sind unhaltbar. Bundesministerin Klöckner hat die […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Überfüllte Ställe schnell entlasten

Zur Debatte um fehlende Schlachtkapazitäten erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: Wieder gibt es ein erhöhtes Infektionsgeschehen in mehreren Großschlachthöfen. Das führt abermals zu erheblichem Druck in der Fleischproduktion, ganz besonders bei den Schweinemästern und Ferkelerzeugern. Dort stauen sich aufgrund der fehlenden Schlachtkapazitäten immer mehr Tiere in den Ställen. Jetzt zeigen sich die Defizite des […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Agrarhaushalt 2021: Viel Geld, aber ohne Substanz

Zur heutigen Debatte um den Agrarhaushalt 2021 im Deutschen Bundestag erklärt Friedrich Ostendorff MdB, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion B90/Die Grünen im Deutschen Bundestag: „Diesem Agrarhaushalt fehlt jeder Realitätsbezug. 643 Mio. € Rekordaufwüchse sind viel Geld, allerdings ohne jegliche Substanz. Dieser reine Wahlkampfhaushalt ist symptomatisch für die Schaufensterpolitik von Agrarministerin Klöckner ohne jede Umsetzungsorientierung. Scheinbar sitzen […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Förderprogramm für mehr Tierwohl in den Ställen greift zu kurz

Zum Start des Bundesprogramm für mehr Tierwohl in den Ställen erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik von Bündnis 90/Die Grünen: „Die angekündigten Maßnahmen zum Umbau der Tierhaltung können nur als völliger Fehlstart verstanden werden. Die knapp bemessenen Mittel werden nicht im Ansatz den grundlegend notwendigen Wandel in der Schweinehaltung anstoßen können. Die Bäuerinnen und Bauern […]

Weiterlesen