PRESSEMITTEILUNG: Friedrich Ostendorff zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Zum BVG-Urteil zum Klimaschutzgesetz kommentiert Friedrich Ostendorff MdB, Sprecher für Agrarpolitik der Fraktion B90/Die Grünen im Deutschen Bundestag: Das BVG-Urteil zum Klimaschutzgesetz zeigt deutlich: Es müssen alle Register gezogen werden, um die Klimaziele zu erreichen und klimawirksame Emissionen runterzufahren. Auch die Landwirtschaft muss dazu ihren Beitrag bringen und im eigenen Sinne ein Teil der Lösung […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Agrarstrukturstudie: Bäuerliche Landwirtschaft ist wichtig für die Artenvielfalt

Zum Veröffentlichung der Studie „Bedeutung einer vielfältigen und kleinteiligen Agrarstruktur für die Biodiversität und Möglichkeiten der Förderung im Rahmen der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP)“ von Prof. Dr. Teja Tscharntke erklärt Friedrich Ostendorff MdB, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion B90/Grüne im Deutschen Bundestag: Die kleinteilige Bewirtschaftung und insbesondere kleine und mittlere Betriebe sind für den Biodiversitätsschutz von […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG zur Einigung über die Auszahlung von Geldern aus der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)

Zur Kabinettseinigung über die Auszahlung von Geldern aus der Gemeinsamen Agrarpolitik erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag: „Dass Agrarsubventionen künftig an mehr ökologische Standards geknüpft werden, ist lediglich ein Schritt. Was wir brauchen, ist jedoch ein echter Systemwechsel. Dabei müssen ökologische, soziale und gesellschaftliche Ziele in der […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Europäische Agrarförderung muss echten Systemwechsel bringen

Zum Entwurf des BMEL für die nationale Umsetzung der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: Die Herausforderungen, vor denen die Landwirtschaft steht, sind riesig: Klimawandel, Biodiversitätsverlust, Gewässerbelastung und Höfesterben. Wir können diese Probleme nur zusammen mit den Bäuerinnen und Bauern lösen und müssen bäuerliche Betriebe bei der notwendigen Sektortransformation unterstützen. Ihnen muss endlich […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Julia Klöckner muss demokratisches Verfahren und europäische Institutionen anerkennen

Zu Julia Klöckners Äußerungen gegenüber Kommissionsvizepräsident Timmermans zum informellen Treffen der EU-AgrarministerInnen erklärt Friedrich Ostendorff MdB, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion B90/Die Grünen im Deutschen Bundestag: Die Aussagen von Julia Klöckner gegenüber EU-Kommissionsvizepräsident und Klimakommissar Frans Timmermans sind dreist und zeugen von einer Ignoranz gegenüber dem demokratischen Verfahren der Entscheidungsfindung in der EU und gegenüber den […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: EU-Agrarpolitik: Timmermans und von der Leyen müssen jetzt Stärke zeigen

Zum Beginn der Trilog-Verhandlungen zur künftigen EU-Agrarpolitik und den Ankündigungen des EU-Klimakommissars Frans Timmermans erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und Franziska Brantner, Sprecherin für Europapolitik: Kommissionspräsidentin von der Leyen sowie Vizepräsident und Klimakommissar Timmermans müssen jetzt Stärke zeigen und im Trilog eine enge Verzahnung der künftigen Europäischen Agrarpolitik (GAP) mit dem Green Deal und der Farm-to-Fork-Strategie sicherstellen. Die […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Agrarratsbeschlüsse zur EU-Agrarpolitik: Weitere sieben Jahre im Rückwärtsgang

Zu den Agrarratsbeschlüssen zur EU-Agrarpolitik erklärt Friedrich Ostendorff MdB, Sprecher für Agrarpolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag: Weitere sieben Jahre im Rückwärtsgang. Das ist das Ergebnis von Julia Klöckner im Agrarrat unter deutscher Ratspräsidentschaft für die Europäische Agrarpolitik (GAP). Dieses Ergebnis ist ein fatales Zeichen an Landwirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen. Keine Verknüpfung […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: EU-Fangquoten für die Ostsee: Nachhaltiger Schutz der Fischbestände notwendig

Zur Einigung der EU-Fischereiministerinnen und -minister auf Fangquoten für die Ostsee erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: Die Entscheidungen der EU-Fischereiministerinnen und -minister sind ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung hin zur stärkeren Berücksichtigung der wissenschaftlichen Empfehlungen und des Vorsorgeprinzips. Die EU-Kommission tut gut daran, erstmals den Fangquoten […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Beschlüsse zum EU-Agrarhaushalt sind kein Signal an die Zukunft

Zum EU-Haushaltsbeschluss erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: Es ist unsäglich, dass sich die Bundeslandwirtschaftsministerin immer noch an die Direktzahlungen klammert und es somit verpasst, bäuerliche Betriebe und mittelständische Strukturen zu stärken und damit das Rückgrat des ländlichen Raumes. Dieses Rückgrat wird aber nicht durch pauschale Flächensubventionen gestärkt, denn die nutzen nur einer Hand voll […]

Weiterlesen