Bodenzustandsbericht: Klöckner verpasst Gelegenheit zum politischen Handeln

Zur Vorstellung des Bodenzustandsberichts des Thünen-Instituts durch Bundesministerin Julia Klöckner erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: Bundesministerin Klöckner verpasst die Chance, aus dem Bodenzustandsbericht politische Konsequenzen zu ziehen. Damit kapituliert sie vor der Klimakatastrophe und der Agrarlobby, die keine Veränderungen in der Landwirtschaft will. Frau Klöckner verweigert damit die vielleicht wichtigste Aufgabe ihrer Amtszeit. Frau […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Gesetzwidriges Tierleid muss endlich ein Ende haben!

STATEMENT von Friedrich Ostendorff MdB, agrarpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, zu dem kürzlich aufgetretenen neuen Videomaterial in Schlachthöfen: „Nach Tierschutzschlachtverordnung müssen Tiere bei Transport und Schlachtung von jedem vermeidbaren Schmerz, Stress und Leiden verschont werden. Die Realität spricht oftmals eine andere Sprache. Der Umgang mit den Tieren in der industrialisierten Landwirtschaft ist […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Ostendorff fordert Moratorium für Tiertransporte in außereuropäische Länder

STATEMENT 26.09.2018 Friedrich Ostendorff fordert ein Moratorium für Tiertransporte in außereuropäische Länder Zur Ablehnung des Antrags „Moratorium für Tiertransporte in außereuropäische Länder aussprechen“ in der heutigen Sitzung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: „Es ist bedauerlich, dass Union und auch SPD weiter an den leidvollen Tiertransporten über viele Tausend Kilometer festhalten. Das […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Agrarhaushalt muss mit Substanz gefüllt werden

September 2018 Agrarhaushalt muss mit Substanz gefüllt werden Zur heutigen Haushaltsdebatte im Deutschen Bundestag erklärt Friedrich Ostendorff MdB, Agrarpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen: Dem Haushaltsentwurf des Bundesministeriums fehlt es an Substanz! In den vergangenen Jahren, aber vor allem in den vergangenen Monaten ist deutlich geworden, wie viel es in der Agrarpolitik noch zu tun […]

Weiterlesen

Gastbeitrag: Die Vernunft kapituliert

Massentierhaltung Die Vernunft kapituliert Massentierhaltung ist weder für Tiere und Umwelt noch für die Landwirte auf Dauer zu ertragen. Aber die Bundesregierung tut so gut wie nichts. 03.09.2018 17:43 Uhr Von Friedrich Ostendorff Nirgendwo versagt wohl der Staat in seiner Rolle als Gestalter, Bewahrer und Förderer des Gemeinwohls so dramatisch wie in der Agrarpolitik. In einem […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Den Nutztieren geht es schlecht!

03.09.2018 Zur Pressekonferenz der Organisationen Foodwatch, Greenpeace und Vier Pfoten zum Tierschutz in der Nutztierhaltung und zur Beratung der Fristverlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration im Agrarausschuss des Bundesrates erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: „Den Nutztieren in Deutschland geht es zu oft nicht gut. Wir fordern, dass die Haltungsbedingungen endlich an die Bedürfnisse der Tiere angepasst […]

Weiterlesen

KOMMENTAR: Risikoinstrumente für eine klimaangepasste Landwirtschaft entwickeln

August 2018 Risikoinstrumente für eine klimaangepasste Landwirtschaft entwickeln Zu möglichen Risikoinstrumenten angesichts anhaltender Trockenheit und den Auswirkungen der Klimakrise auf die Landwirtschaft, erklärt Friedrich Ostendorff MdB, Sprecher für Agrarpolitik der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/ Die Grünen: Der Trockensommer macht drastisch deutlich, wie notwendig ein Umschwung und eine grundsätzliche Neuausrichtung der Landwirtschaft angesichts der Klimakrise sind. Wir […]

Weiterlesen