REDE: Friedrich Ostendorff zur „Aktuellen Stunde gemeinsame Agrarpolitik“