Pressemitteilung: Fangquoten sind Enttäuschung!

WP – 16.10.2018 Fangquoten sind Enttäuschung Zu den von den EU-Landwirtschafts- und Fischereiministern beschlossenen Fangquoten für die Ostsee erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Naturschutzpolitik: Die neuen Quoten sind eine Enttäuschung. Viele Fischpopulationen in der Ostsee stehen aufgrund der Änderung von Umwelt- und Klimabedingungen und der Überfischung […]

Weiterlesen

Gemeinsame Pressemitteilung mit Kirsten Tackmann: Hofabgabeklausel muss weg!

Dr. Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der LINKEN und Friedrich Ostendorff, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag zur Abstimmung des gemeinsamen Antrags der LINKEN/Grünen „Hofabgabeklausel endgültig abschaffen“ (Drs. 19/4856)  am 11. Oktober 2018: Die Hofabgabeklausel muss weg Das Bundesverfassungsgericht hat bestätigt, was wir seit Jahren sagen: Die Hofabgabeklausel ist ein verfassungswidriger Eingriff in […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Ein Schritt vor und drei zurück im Tierschutz

Ein Schritt vor und drei zurück im Tierschutz Zum Welttierschutztag am 4.10. erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen: Die Liste der unerledigten Aufgaben wird länger und länger. Die für Tierschutz zuständige Ministerin Klöckner steht vor einem Berg unerledigter Probleme. Desaströs wurde in den vergangenen Monaten mit dem anstehenden Verbot […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Tierschutz wird von Union und SPD verdealt

» PRESSEMITTEILUNG WP – 02.10.2018 Tierschutz wird von SPD und Union verdealt Die Einigung der Parteispitzen von Union und SPD, das Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration zu verschieben, kommentiert Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: Mit der Fristverschiebung erweist die Bundesregierung der Landwirtschaft einen Bärendienst. Es ist unverantwortlich, dass in der fünfjährigen Übergangsfrist Däumchen gedreht wurde, und […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Ostendorff fordert Moratorium für Tiertransporte in außereuropäische Länder

STATEMENT 26.09.2018 Friedrich Ostendorff fordert ein Moratorium für Tiertransporte in außereuropäische Länder Zur Ablehnung des Antrags „Moratorium für Tiertransporte in außereuropäische Länder aussprechen“ in der heutigen Sitzung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: „Es ist bedauerlich, dass Union und auch SPD weiter an den leidvollen Tiertransporten über viele Tausend Kilometer festhalten. Das […]

Weiterlesen

Schreiben an LEH: Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration gestalten

Am 1. Januar 2019 läuft die Ausnahmegenehmigung für die gängige Praxis der betäubungslosen Ferkelkastration endlich aus. Es wurden bereits ausreichend Erfahrungen mit der Ebermast, der Kastration unter Inhalationsanästhesie und der so genannte Immunokastration gesammelt. Jede dieser Methoden vermeidet, dass Ferkel ohne Betäubung operiert werden und stellt daher einen großen Fortschritt für den Tierschutz dar. Ich […]

Weiterlesen

Grüne Bauern und bäuerliche Grüne

Ein Diskussionsbeitrag von Friedrich Ostendorff MdB und Norwich Rüße MdL Der Dürresommer 2018 hat die Diskussion um die Zukunft der Landwirtschaft breit in die Öffentlichkeit getragen und die grün-interne Debatte zusätzlich angeheizt.  Während die akuten Dürrehilfen nahezu einhellig befürwortet wurden, was eine bemerkenswerte grüne Solidarität mit den Bäuerinnen und Bauern dokumentiert, wird über die politischen […]

Weiterlesen

Rede zum Haushalt des Bundeslandwirtschaftsministeriums 2019

Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Frau Ministerin, mit großen Ankündigungen und Präsenz weckten Sie in den letzten Monaten viele Erwartungen. Klar, die Landwirtschaft hat zahlreiche schwere Probleme zu lösen. In Ihrem Haushalt finden wir dazu aber leider wenig. Wollen Sie etwa jetzt schon in die Fußstapfen Ihres Vorgängers treten? Dieser glühende Sommer hat uns […]

Weiterlesen