PRESSEMITTEILUNG: MEHR TIERSCHUTZ JETZT

Angesichts der Berichterstattung in der Sendung Westpol (WDR) am 15.09.19 zu tierschutzwidrigen Zuständen in Schweinehaltungsanlagen im Kreis Steinfurt erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen: Sollte sich die Authentizität der Aufnahmen nachweisen lassen, ist dies ein weiteres Anzeichen dafür, dass sich die Skandale in der Schweinehaltung schon lange nicht […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Tiertransporte aussetzen

Zum Tag gegen Tiertransporte am 1. Juli erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: Diese Tage steigen die Temperaturen in Deutschland bis auf 36°Grad und mehr. Bei diesen Bedingungen Tiertransporte über lange Strecken durchzuführen ist grausam. Auch bei niedrigeren Temperaturen kommt es viel zu häufig vor, dass Ruhezeiten nicht eingehalten und die Tiere nicht richtig versorgt […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Weidetierprämie

Zur Entschließung des Bundesrates zur Einführung einer Bundesweiten Weidetierprämie erklären Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik, und Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: „Der Bundesrat hat heute ein entscheidendes Zeichen zur Rettung der Schafhaltung in Deutschland gesetzt. Mit der Umsetzung einer bundesweiten Weidetierprämie wäre den Schäferinnen und Schäfern in Deutschland endlich geholfen. Die verfehlte Agrar-Förderpolitik der Bundesregierung […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Schwarzer Tag für den Tierschutz

Zum heutigen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum Töten männlicher Küken erklärt Friedich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN: Dies ist ein schwarzer Tag für alle, die so lange gegen die grausame Praxis des Kükentötens gekämpft haben. Dass pro Jahr über 40 Millionen gesunde Lebewesen vernichtet werden, weil kein Profit damit zu machen […]

Weiterlesen

(02.04.19) PRESSEMITTEILUNG: Bundesregierung will Strohhaltungs- und Öko-Betriebe belasten

Zu den Vorschlägen des Staatssekretärs Herrmann Onko Aeikens die Sperrfristen für Festmist und die Düngung auf Hangflächen zu verschärfen, um weitere Verschärfungen bei der Gülledüngung in den roten, nitratbelasteten Gebieten zu vermeiden, erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: Hier wird der Bock zum Gärtner gemacht. Diese Vorschläge sind vollkommen absurd. Sie belasten gerade die Betriebe, […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Kriterien des staatlichen Tierwohlkennzeichens ist unzureichend

Zur heutigen Vorstellung der Kriterien des staatlichen Tierwohlkennzeichens durch Landwirtschaftsministerin Klöckner erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen: Ministerin Klöckner ist heute angetreten, um für ihr Fleischlabel zu werben. Sie versprach, dass es keine Auslobung geben würde für das Einhalten gesetzlicher Standards. Doch es ist nicht wahr, dass die […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Gesetzwidriges Tierleid muss endlich ein Ende haben!

STATEMENT von Friedrich Ostendorff MdB, agrarpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, zu dem kürzlich aufgetretenen neuen Videomaterial in Schlachthöfen: „Nach Tierschutzschlachtverordnung müssen Tiere bei Transport und Schlachtung von jedem vermeidbaren Schmerz, Stress und Leiden verschont werden. Die Realität spricht oftmals eine andere Sprache. Der Umgang mit den Tieren in der industrialisierten Landwirtschaft ist […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Fangquoten sind Enttäuschung!

WP – 16.10.2018 Fangquoten sind Enttäuschung Zu den von den EU-Landwirtschafts- und Fischereiministern beschlossenen Fangquoten für die Ostsee erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Naturschutzpolitik: Die neuen Quoten sind eine Enttäuschung. Viele Fischpopulationen in der Ostsee stehen aufgrund der Änderung von Umwelt- und Klimabedingungen und der Überfischung […]

Weiterlesen

Pressemitteilung: Ein Schritt vor und drei zurück im Tierschutz

Ein Schritt vor und drei zurück im Tierschutz Zum Welttierschutztag am 4.10. erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen: Die Liste der unerledigten Aufgaben wird länger und länger. Die für Tierschutz zuständige Ministerin Klöckner steht vor einem Berg unerledigter Probleme. Desaströs wurde in den vergangenen Monaten mit dem anstehenden Verbot […]

Weiterlesen